DE EN FR

AKTUELL:



- Sprechanlässe kreieren (fast) ohne Vorbereitung, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Hannover (AEWB), 2020

- Wie alles zusammenhängt: Betonung, Grammatik, Bewegung und mehr. Aussprache und Intonation mit Gedichten, Liedern und Szenischem Spiel,
Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Hannover (AEWB), 2020

- Fachvortrag: Sprache lernen durch Sprache (er-)leben. Dramapädagogische Ansätze für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Fachgespräch "Deutschförderung für erwachsene Zugewanderte“, Fachausschuss Migration der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege in der Stadt Hannover e.V., Rathaus Hannover 2019


- Performatives Arbeiten und Kreatives Schreiben   und  Authentische Sprachanlässe und Intonationstraining durch Theatermethoden. Sommerkurs für ausländische Deutsch-Lehrkräfte aus den niedersächsischen Partnerregionen, Hannover, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), 2019

- Grammatik bewegen. Sprachübergreifende Fortbildung für Fremdsprachenlehrer_innen, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Hannover (AEWB), VHS Delmenhorst, 2019

- Theatermethoden im Fremdsprachenunterricht Oberstufe, Intensivwoche Oberstufenmethodik Fremdsprachenunterricht am Seminar für Waldorfpädagogik Berlin Januar 2019

- "Mehr Drama, Baby!", Performatives Arbeiten im Fremdsprachenunterricht, Sprachübergreifende Fortbildung für Fremdsprachenlehrer_innen, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Hannover (AEWB), VHS Hameln 2018


- Authentische Sprachanlässe und Intonationstraining durch Theatermethoden. Sommerkurs für ausländische Deutsch-Lehrkräfte aus den niedersächsischen Partnerregionen, Hannover, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), 2018

- „Wie inszeniere ich ein Theaterstück?“, Grundlagenseminar Theaterarbeit in der Fremdsprache für Spielleiter_innen des Jugendtheaterfestivals "Deutsch auf der Bühne", Goethe-Institut Kasachstan 2018

- Theater und Schule. Theatermethoden im DaF-Unterricht. Workshop im Rahmen des Job-Shadowing und Hospitationen zwischen niedersächsischen Lehr-kräften und Lehrkräften aus Castilla y Léon. Hannover, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), 2018

- Telefonieren mit dem Grüffelo? Szenisches Spiel in der Primarstufe, Fortbildungsworkshop für Primarlehrkräfte. Deutschlehrertag 2017, Goethe-Institut Paris

- Theatermethoden im frühen Fremdsprachenlernen Deutsch als Zweitsprache  Fortbildung für die Deutschlehrer_innen der bilingualen Sektion der Ecole élémentaire GAMBETTA B de Sèvres/ Paris 2017

- Theatermethoden im Fremdsprachenunterricht Oberstufe, Intensivwoche Oberstufenmethodik Fremdsprachenunterricht am Seminar für Waldorfpädagogik Berlin 2017

- "Wir wanderten doch nicht aus nach freiem Entschluss" - Poesie performativ. Empowerment und Deutschkompetenz für junge geflüchtete Frauen. Theaterbündnis e.V., Berlin in Kooperation mit dem Stadtteilzentrum Adalbertstraße und NeNa e.V. Gefördert vom Paritätischen Bildungswerk. 2017/2018

- Rollendistanz als Brücke zum Spracherwerb und zur Integration. Workshop auf dem 4. Mitteldeutschen Sprachenkongress SPRACHENHORIZONTE, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 2017

- Grammatik bewegen. Fortbildung für Fremdsprachenlehrer_innen, VHS Stade und VHS Hameln über AEWB Hannover, 2017

- Fachvortrag Dramapädagogik, Sprachkompetenz und Integration, 3. Fachtagung im Kontext "Flucht und Migration": 'Weitergehen. Gesellschaft und Lernen gemeinsam gestalten.' Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung AEWB Hannover, 8/ 2017

Theater und Sprache, Fortbildung im Sommerkurs für ausländische Deutsch-Lehrkräfte aus den niedersächsischen Partnerregionen, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), 8/ 2017

- A performative approach to poetry to exemplify correlations between emotional and language learning/ Emotionalität und Sprachenlernen am Beispiel des performativen Zugangs zu Gedichten. Beitrag zu Performative Spaces in Language, Literature und Culture Education, Scenario-Forum Conference, University College Cork 2017

- Performative Zugänge zu Literatur als Schreib- und Sprechanlass, 3. Studientage Deutsch: Inszenierungen im DaF-Unterricht. Für eine performative Lernkultur an kroatischen Schulen, Goethe Institut Kroatien 2017

- Spiel, Bewegung und Kreativität im Sprachunterricht. Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB), Westerstede 2017

- Lieder und Gedichte im DaZ-Unterricht. Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) Hannover, 2017

- Grammatik bewegen. Fortbildung für Fremdsprachenlehrer_innen, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) Hannover, 2017

- Theaterprojekte mit Deutschlerner_innen: theaterpädagogische Grundlagen, Fortbildung für die Lehrer_innen der deutschen Abteilung der Sections Internationales de Sèvres, Paris, 2017

- Theater im Deutschunterricht. Sommerkurs für ausländische Deutsch-Lehrkräfte aus den niedersächsischen Partnerregionen, Hannover, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), 2016. 2017

- Play the difference! Theater im DaF-Unterricht.
  und
- Gedichte in verschiedenen Sprachen. Spiel mit Intonation im DaF-Unterricht. Deutsche Studientage: (Inter-)kulturelle Lernprozesse im DaF-Unterricht, Goethe-Institut Kroatien, Zagreb 2016

- Theatermethoden im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Fortbildung für DaF-Lehrer_innen in Gent über das College OLV ten Doorn, Eeklo/ Gent mit Unterstützung des Goethe-Instituts Brüssel, 2016

- Bewegung, Spiel, Theater: aktiv und beteiligt im Fremdsprachenerwerb. Fachvortrag und Workshop zum Internationalen Tag der Muttersprache beim Türkischen Elternverein in Berlin-Brandenburg e.V. 2016

- Bewegung, Rhythmus, Spiel. Kreativ und nachhaltig Sprachen lernen, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) Hannover, 2016




 

Weitere Referenzprojekte (Auswahl)


- Theater im DaF-Unterricht für die Académie Bordeaux am Goethe-Institut Bordeaux 2014

- Theatermethoden im Unterricht Deutsch als Fremdsprache, Sprachlehrertag Goethe-Institut Brüssel 2012, 2014

- Theater im Fremdsprachenunterricht, Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. 2014      Echo

- Theatermethoden im Fremdsprachenunterricht, Sprachenexpo Hildesheim 2014

- Theatermethoden für den Anfänger_innenunterricht DaF, Fortbildungen für Pasch-Lehrer und BKD-Lehrkräfte, im Auftrag des Max-Mueller-Bhavan Kolkata 2013

- Theater im Deutschunterricht, Deutschlehrertag Goethe-Institut Paris 2013    Echo

- Theatermethoden im DaF-Unterricht an den Goethe-Instituten in Bengalore, Chennai und Kolkata 2009

- Theater im DaF-Unterricht für die Académie Créteil (PAF-Seminar) am Goethe-Institut Paris

- Theatermethoden im Unterricht an der Delhi Public School South, Bengalore

- Theatermethoden im DaF-Unterricht für angehende PASCH-Lehrerinnen, Goethe-Institut Kolkata und für DaF-Lehrer am Goethe-Zentrum Trivandrum

- Internationale Lehrerfortbildung Theatertechniken für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache für PASCH Südwesteuropa, in Zusammenhang mit dem Festival Lingue in Scena, Goethe-Institut Turin

- Szenisches Spiel für Fremdsprachenassistent_innen, Goethe-Institut Paris

- Theaterspiel im Frühen Fremdsprachenunterricht, Fachtag Frühes Fremdsprachenlernen, Goethe-Institut München

- Theater zum spielenden Deutschlernen,Teil des Seminars ‚Frühes Fremdsprachenlernen’ für MultiplikatorInnen aus Mittel- und Osteuropa, Goethe-Institut Schwäbisch Hall seit 2011

- Theatermethoden im DaF-Unterricht für das Kollegium des Goethe-Instituts Athen

- Theater im DaF-Unterricht für die Académie Toulouse, Goethe-Institut Toulouse, 2012; 2013




Der dramapädagogische Ansatz bietet:

- die Schaffung authentischer Sprechsituationen,
- einen sehr hohen Redeanteil auf Seiten der Lernenden,
- die Verbindung von Kognition und Emotion
- sowie lernerzentriertes, ganzheitliches und handlungsorientiertes Agieren
in der Fremdsprache.


Ziele des Einsatzes von Theatermethoden sind u.a.:
 

- die Aktivierung von passiven lexikalischen und grammatikalischen Kenntnissen
- Spiel und Experiment mit Intonation und Prosodie
- spontanes Sprachhandeln in ‚Sprachnotsituationen’
- Einfühlen in grammatikalische Strukturen
  sowie Wortschatzerwerb.

 

Kontakt

© 2019 Claudia Bartholomeyczik | Impressum & Datenschutz | Grafische und technische Realisierung sqeen